// Karriere
Suche

Warum sind wir mehr als nur ein Call-Center?Es geht um mehr als nur telefonieren!


Wir verstehen uns NICHT als Call-Center, weil sich unser Service bei weitem nicht nur um diesen Teilbereich dreht. Als Mitarbeiter im Service Center ist es deine Aufgabe Kunden zu betreuen, sowohl telefonisch als auch schriftlich. Du unterstützt Kunden bei all ihren Anliegen oder bei Störungen. Es geht also darum die Anliegen der Kunden zu verstehen und die beste Lösung für sie zu finden.

 

"Wir sprechen daher von einem Service-Center"


Unsere Kollegen bearbeiten Kundenanliegen am Telefon, per E-Mail oder Post. Komm doch einfach vorbei. Wir zeigen dir gern unser Center und du kannst dir vor Ort anschauen, ob das etwas für dich ist.

Outbound:

Klassischen Verkauf am Telefon machen wir nicht. Jedoch sind fast alle unserer Projekte darauf ausgerichtet, den Kunden, die bei uns anrufen, Angebote zu ihrem bereits bestehenden Vertrag zu machen. Die Kollegen schätzen die Möglichkeit sehr, sich die Provision zu verdienen.


Was macht ihr bei euch im Bereich?

IT-Services steht, der Name lässt es vermuten, für Dienste rund um die Verarbeitung von Informationen und den Betrieb von IT-Systemen. Heute sagt man eher Cloudservices statt Rechenzentrumsbetrieb  oder Informationsmanagement statt Auftragsdatenverarbeitung.

Genau genommen betreiben wir eine umfangreiche Cloudservice-Plattform für uns selbst und unsere Kunden. Ob virtuelle Arbeitsplätze an vielen Standorten in Europa oder Abrechnungs- Archiv- und Managementsysteme für große Energieanbieter und Industriekunden, immer sind die Cloudservices von IT-S die Basis.

Ein engagiertes Servicemanagementteam ergänzt die technische Welt um die „hands on“ Komponente, die unsere Kunden so schätzen.

Im Inputmanagement (Poststelle) werden täglich tausende Briefe zu digitalen Informationen und Papierarchive zu digitalen Information Stores.

IT-Services bietet Technik, Service und Dienstleistung für unsere digitale Welt.

Warum sollte ein Bewerber sich bei euch bewerben?

IT-Services ist die richtige Stelle im Unternehmen für Technik-Cracks und Serviceathleten. Wer schon immer Hand an hochmoderne Hard- und Software legen oder jeden Dienst persönlich supporten wollte, ist bei uns genau richtig.

Die Digitalisierung ist eines der großen Hype Themen. Wir sind angetreten, um die nötige Substanz ins Spiel zu bringen. Als Teil unseres Bereiches erwartet unsere neuen Mitarbeiter eine atemberaubende Dynamik und die Gewissheit, eine Entwicklung mitgestalten zu dürfen.

Welches ist euer größtes Projekt?

Das größte Projekt ist sicher die Bereitstellung von über 5.000 IT-Arbeitsplätzen an 18 Standorten in Europa. Physisch, virtuell oder als Telearbeitsplatz für zuhause.

Dazu ein Field- und Servicemanagement das in Windeseile jedes Problem aus der Welt schafft.

Coreservices, Netzwerk, Sicherheit und die organisatorische Welt rund um Auftragsmanagement und Datenschutz bieten eine solide Basis für dieses Projekt.

Welches ist euer spannendstes Projekt?

Spannung erzeugen Projekte, die uns herausfordern. So z. B. technische Lösungen, die neu auf dem Markt sind oder Kunden aus Branchen, die wir bisher nicht kannten.

Neue technische Lösungen mit den wir uns beschäftigen sind z. B. künstliche Intelligenz bei der Extraktion von Inhalten im Dokumentenmanagement oder SoftBots, die Anstelle von Mitarbeitern Eingaben im Postrückläufer-System vornehmen.

Das spannendste Projekt ist ohne Frage die Virtualisierung von Diensten und die damit verbundene Entkopplung von Plattform und Dienst. (à serverless) Diese Aufgabe stellt viele unserer etablierten Denkmuster auf die Probe und fordert unsere Flexibilität heraus.

An welcher Stelle gestaltet ihr die Zukunft?

IT-Services ist eher die Stelle im Unternehmen, die Zukunft möglich macht durch z. B. kostengünstige oder performante Services. Selfservices, Bots oder KI sind nur gut, wenn die Plattform gut und günstig ist.

Stichwort Digitalisierung - Was ist euer Beitrag dazu?

IT-Services ist der Digitalisierungs-Enabler der regiocom SE.

Wie verläuft das Thema Entwicklung in den nächsten drei Jahren?

Ohne spoilern zu wollen, verrät uns die große Glaskugel für die nächsten drei Jahre ein paar Trends, um die wir uns kümmern wollen.

  • Service first

Die Abstraktion von Aufgabenstellungen auf die Serviceebene fordert neue Architekturansätze. Über kurz oder lang werden Leistungen, für die man heute noch Applikationen auf Endgeräten installieren muss, universell als Browserdienste verfügbar sein.

  • Big Data

Erkennung von Zusammenhängen und Mustern in großen Datenmengen. Der Umgang mit diesen neuen Dimensionen erfordert die Weiterentwicklung der Plattformen.

  • Künstliche Intelligenz

Die Nutzung von KI-Algorithmen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen wird uns beschäftigen. Beispiele sind selbstlernende Strukturen zur Analyse der Kundenkommunikation im Posteingang

u.v.A.m


Digitale Transformation

Was macht ihr bei euch im Bereich?

Softwareentwicklung und ausgewählte Betriebsthemen und technische Anwendungsbetreuung mit Fokus auf Energiewirtschaft, Immobilienwirtschaft und Unterstützung der digitalen Transformation im eigenen Unternehmen.

Beispiele: Regiocom ServiceCloud, Entwicklung eines zentralen Registers für alle Einspeiselieferstellen im deutschen Energiemarkt, Entwicklung einer Systemlandschaft für die Energieabrechnung für mehr als 2 Mio. Lieferstellen in Deutschland und Österreich, Bereitstellung von Robitics-Unterstützung und Sprachassistenzsystemen

Warum sollte ein Bewerber sich bei euch bewerben?

Gutes Arbeitsklima mit spannenden, innovativen und abwechslungsreichen Themen, dabei große Gestaltungsfreiheit bei hoher eigener Selbstverantwortung

Welches ist euer größtes Projekt?

Entwicklung und Bereitstellung einer hoch komplexen Systemlandschaft für Vetriebs- und Abrechnungsprozesse für die Energiewirtschaft in Deutschland und Österreich.

Welches ist euer spannendstes Projekt?

Wir haben nur spannende Projekte mit unterschiedlichsten und modernen Technologien.

An welcher Stelle gestaltet ihr die Zukunft?

Mit vielen unserer Softwareanwendungen sind wir aktiver Teil der Energiewende.

Stichwort Digitalisierung - Was ist euer Beitrag dazu?

Wir sind die digitale Transformation! Mit Aktivierung innovativer Technologien wie KI und Sprach- und Dialogverarbeitung digitalisieren wir Prozesse und Abläufe zur Optimierung und Effizienzsteigerung.

Wie verläuft das Thema Entwicklung in den nächsten drei Jahren?

Wir wollen viele neue spannende Projekte auch in neuen Branchen starten.


Was macht ihr bei euch im Bereich?

Data, Billing & Support - kurz DaBiS - ist das Rückgrat von BPO.

Angefangen vom Bereitstellen und ersten Verarbeiten von Marktnachrichten, über die Prüfung von Netzrechnungen und das Erstellen von Kundenrechnungen bis hin zum Bereitstellen von Kundenkorrespondenz  und - nicht zu vergessen - dem Einziehen von Monats- und Rechnungsbeträgen, umfasst der Bereich einen Großteil der der Backofficetätigkeiten von BPO.

Unterstützt wird das ganze durch den HelpDesk, der für alle BPO-eigenen Systeme den Support sowohl innerhalb des Bereiches, als auch in den für BPO tätigen Servicecentern in Magdeburg, Velbert, Wien und Varna leistet.

Zusätzlich gibt es noch die TaskUnit, die als "Schnelle Eingreiftruppe" unter anderem für Datenbereinigungen oder für adhoc-Reporting-Anfragen und für die Umsetzung von Standardanforderungen unserer Auftraggeber verantwortlich ist.

Nicht zu vergessen ist das Incidentmanagement, das sich bereichsübergreifend um die nachhaltige Lösung von schwerwiegenden Konstellationen kümmert, die den Produktionsbetrieb stark gefährden können.

Alles in allem, ein großes Feld, in dem es immer wieder herausfordernde Aufgaben zu lösen gilt.

Warum sollte ein Bewerber sich bei euch bewerben?

Wer Lust auf Backoffice- und Unterstützungstätigkeiten hat, ist bei uns genau richtig, da wir hier ein großes Spektrum davon bedienen und die individuellen Fähigkeiten der Kollegen berücksichtigen können.

Welches ist euer größtes Projekt?

Wir haben nur ein großes Projekt: Die operative Umsetzung der Anforderungen unserer Auftraggeber.

Welches ist euer spannendstes Projekt?

Wir haben nur ein spannendes Projekt: Die operative Umsetzung der Anforderungen unserer Auftraggeber.

An welcher Stelle gestaltet ihr die Zukunft?

Mit dem permanenten Blick auf Optimierungen in unserem Bereich gestalten wir die Zukunft von BPO mit der operativen Sicht auf die Dinge aktiv mit.

Stichwort Digitalisierung - Was ist euer Beitrag dazu?

Das Ziel eines jeden nach vorn strebenden Menschen ist es doch, langweilige und wiederkehrende Arbeit durch interessante und weitblickende Aufgaben zu ersetzen.

Daher versuchen wir durch den schon genannten permanenten Blick auf Optimierungen eintönige Aufgaben zu finden und durch unsere Partnerbereiche automatisieren zu lassen.

Wie verläuft das Thema Entwicklung in den nächsten drei Jahren?

Weg von eintönigen immer wiederkehrenden Tätigkeiten hin zu herausfordernden Aufgaben mit Verantwortung für einen selbst und sein Arbeitsumfeld.

Kopf ausschalten und machen, was andere einem sagen war gestern.

Mitdenken und aktiv zum Erfolg beitragen ist heute und morgen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Initiativbewerbung
Rückruf-Service
Du hast Fragen - wir die Antworten

Interessiert? Sende uns einfach, wer du bist

Erlaubte Dateiformate: jpg, jpeg, gif, png, tif, txt, doc, docx, xls, xlsx, ppt, pptx, pdf
Maximale Uploadgröße: 1 Dokument mit 20 MB
Schließen

Unschlüssig? Lass uns darüber reden.Wir rufen Dich unverbindlich an

Schließen

Alles rund um deine Bewerbung

Alle Fragen zur Bewerbung, dem Arbeitsvertrag, Karrierechancen, zur Einstellung und die Zeit danach.

Schließen

© regiocom SE 2020. Alle Rechte vorbehalten.